Frisch gepresst – Von Rauscher bis Ebbelwei

21.11.2016

Frankfurt am Main

Einfach, gut und beste Frankfurter Tradition: An diesem Abend legen Sie selbst Hand an und keltern Ihren eigenen Most. In ein paar Tagen wird sich dieser in prickelnden Rauscher verwandeln.

Die Äpfel stammen von hessischen, ungespritzten Streuobstwiesen. Sie werden handverlesen, damit auch ja kein fauler Apfel ins Glas kommt. Ein herber, traditioneller Hausschoppen ohne künstliche Zusätze. Hausherr Matthias Holfelder weiht Sie zwischenzeitlich in die Geheim­nisse des Ebbelweis ein. Alt­-Sachsenhausen ist das Herz des Apfelweins, aber nur noch fünf Lokalitäten produzieren selbst – so wie hier, im „Kleinen Mann mit dem Schwips“. Und auch im Menü darf der Apfel nicht fehlen, von sautiert bis gebraten.

Der Kleine Mann mit dem Blitz
Kleine Rittergasse 11
60594 Frankfurt am Main

21.11.2016, 19 Uhr r.s.v.p.

Menü

Sellerie-Prosecco Suppe mit sautiertem Apfel und Ahorn

– Apfelschaumwein Dieter Walz

Haller Landschwein-Filet „sous-vide“, gebratene Rote Bete, Apfel und Meerrettich

– „Der Kleine Mann mit dem Schwips“ Boris Löffert

Bratapfel mit hausgemachter Kokos-Vanille-Sauce

– JB Becker „Streuobst“