Handcrafted in Bavaria – Schwabinger Geschichte(n)

17.07.2014

München

Irgendwann war es ihnen einfach zu langweilig, bei irgendeinem Unternehmen angestellt zu sein. Daniel Schönecker und Maximilian Schauerte kündigten ihre Jobs und gründeten eine eigene Manufaktur, die Gin-Destillerie „The Duke“. Schon als Studenten hatten sie allerlei Brände fabriziert. Das wollten sie wieder machen, jetzt aber richtig – ein unverwechselbares Produkt mit kräftigen Aromen und mehr Facetten als die gängigen Marken. Benannt ist The Duke nach Herzog Heinrich dem Löwen, dem Gründer Münchens. Die Destillerie befindet sich mitten in der Stadt wie die alteingesessenen Brennereien bis in die 80er Jahre. Inzwischen hat The Duke Preise gewonnen, ist in Feinkostläden wie bei Käfer oder dem KaDeWe in Berlin erhältlich. Abgefüllt wird der Gin in Apothekerflaschen. „Handcrafted in Bavaria“.

Im Anschluss laden wir in die Osteria Italiana. 1890 gegründet, war sie eine der ersten Gaststätten Münchens, die auf italienische Küche spezialisiert waren. Die originale Ausstattung ist heute noch weitgehend erhalten.

THE DUKE
Barer Straße 53
80799 München
(alte Adresse)

17.07.2014, 18.30 Uhr r.s.v.p.

Menü

gegrilltes Gemüse italienischer Art

breite Bandnudeln mit Wachtelragout und Egerlingen

Toubotfilet mit Zitronen und Kapern

Kalbsfilet mit Steinpilzkruste

Zitronentarte