Unternehmenskultur

24.11.2010

Köln

Thomas Girst leitet das Referat Kulturkommunikation der BMW Group. Er verantwortet weltweit die Förderung kultureller Aktivitäten durch BMW. Dabei setzt er auf die absolute Freiheit des kreativen Potentials. Bevor er zu BMW wechselte, war Girst u. a. Forschungsleiter des Art Science Research Laboratory, New York, unter dem Direktorat von Stephen Jay Gould, Harvard University, sowie Kulturkorrespondent und Kolumnist der taz. Er hat zahlreiche Artikel über Kunst, Literatur und Wirtschaft veröffentlicht.

In einem unterhaltsamen Vortrag spricht Thomas Girst über Unternehmenskultur: Wie profitieren Kultur und Wirtschaft voneinander? Was lässt sich daraus für die Architektur ableiten?

Vintage
Hahnenstraße 37
50667 Köln

24.11.2010, 18.30 Uhr r.s.v.p.

Menü

Karotten-Ingwersüppchen

Lachs im Crêpesmantel mit Kräuter-Crème- fraîche

Feldsalat in Frenchdressing von Blutorangen dazu Schalotten-confit und frisch geräucherte Entenbrust

Rehkeule und Rehragout, Feigenrotkohl, Walnusskrokant, Spätzle vom Brett

Tarte Tatin von Winterfrüchten, Spekulatius-Mascarponeeis